Left
Right

Spielplatz Musik

Hier erklingen Geschichten in Musik und Erzählung, während die Kinder auf Sitzkissen die Orchesterinstrumente in Kammerbesetzung ganz aus der Nähe erleben. Um das Programm herum gibt es die Möglichkeit, den Besuch spielerisch zu vertiefen.

Brass Olympics

Suite von Albrecht Schmid

Fünf sportliche Blechbläser kämpfen musikalisch in Disziplinen wie Dreisprung, Synchronschwimmen und Hindernislauf um Olympisches Gold

ab 5 Jahren

Die Spannung steigt: Athleten aus aller Welt treffen sich unter dem Motto „schneller, höher, stärker” zu olympischen Spielen an der Hamburgischen Staatsoper. Feierlich ertönt die Hymne, die Fackel wird herein getragen und der berühmte Tubist entzündet das olympische Feuer: Die Spiele sind eröffnet! Trainer und Fans sind gespannt wie Flitzebögen und schon steigen die ersten Sportler in den Ring. Der spanische Posaunist müht sich im Hindernislauf, beim Hochsprung reißt der Hornist die Rekordhöhe gleich drei Mal und muss zuhören, wie der Trompeter diese Höhe mit Leichtigkeit überfliegt. Im olympischen Becken treffen Trompete, Posaune und Tuba beim Synchronschwimmen auf starke Gegner. Am Ende werden die Verlierer geknickt abreisen und glückliche Gewinner auf dem Siegerpodest stehen. Aber wie heißt es so schön: Dabeisein ist alles ...

Konzept und Moderation: Eva Binkle
Blechbläserquintett des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg

Aufführungen
22., 23. und 24. Februar 2017, 9.30 und 11.30 Uhr
26. Februar 2017, 14.00 und 16.00 Uhr

opera stabile
Kleine Theaterstraße, 20354 Hamburg

Karten €5 bis 10,- (inkl. HVV-Ticket)

Teufels Küche

Ein musikalisches Rezept von Moritz Eggert und Heiko Hentschel

ab 5 Jahren

Es dampft, brodelt und zischt. Besteck rasselt, Töpfe klappern und Pfannen fauchen. Kennt ihr das von zu Hause auch? Wenn ordentlich gekocht und gebraten wird, dann ist in jeder Küche – wie sagt man so schön? – „der Teufel los“. Wenn es richtig rund geht, verwandelt sich so eine Küche in einen richtigen Konzertsaal, und der ist natürlich voller ungewöhnlicher Sounds und Instrumente. Gibt’s nicht? Klar doch: – In Teufelsküche kochen wir Alltagsgeräusche und „echte“ Töne zu einer phantastischen Sinfonie. Habt ihr Lust auf leckere Klangkochkunst? Na dann; Schürze umbinden, Quirl in die Hand und los geht’s!

Man nehme 500 g fein gestrichenes Violoncello, dazu eine steife Prise Klarinette sowie drei Löffel Marimba. Das Ganze wird gut von Moll nach Dur verrührt, forte mit Akkorden gewürzt, dann pizzicato geschüttelt, allegrissimo gequirlt (schön cremig!) und auf kleiner Flamme mezzopiano gekocht. Dann wird das Gemisch als Kanon portioniert und in den Geschmackssorten largo, espressivo und con brio serviert. Alle die hören wollen, wie aus alltäglichen Dingen spannende Musik wird, sind herzlich eingeladen, sich unser musikalisches Klang-Menü schmecken zu lassen!

Dauer: ca. 60 Min. ohne Pause

Für Vorschulklassen und Grundschüler

Klarinette und Küchenwerkzeuge: Carola Schaal
Violoncello und Küchenwerkzeuge: Sonja Lena Schmid
Marimba, Schlagwerk und Küchenwerkzeuge: Stephan Krause
Teufel, Chefkoch und Dirigent: Apostolos Dulakis

opera stabile
Kleine Theaterstraße, 20354 Hamburg

Aufführungen
So. 23.04.2017, 14.30 und 17.00 Uhr
Mo. 24.04.2017, 11.30 Uhr
Di. 25.04.2017, 09.00 Uhr
Mi. 26.04.2017, 11.30 Uhr
Do. 27.04.2017, 09.00 und 11.30 Uhr
Fr. 28.04.2017, 11.30 Uhr

Karten €5 bis 10,- (inkl. HVV-Ticket)

Die kleine Hexe

Musik von Peter Marino nach einem Text von Otfried Preußler

ab 4 Jahren

Die kleine Hexe ist erst 127 Jahre alt und darf deswegen noch nicht in der Walpurgisnacht mit den großen Hexen tanzen. Dennoch nimmt sie am Fest teil und wird von den großen Hexen dazu verdonnert, ein Jahr lang unter Beweis zu stellen, dass sie eine gute Hexe ist. Die kleine Hexe hilft den Menschen durch gute Taten, zieht sich aber so den Zorn der anderen Hexen zu. Am Ende geht die Geschichte natürlich gut aus …

Die Kinder werden interaktiv miteinbezogen, indem sie sich bewegen, singen, kleine Aufgaben zu lösen haben oder sich spontan und aktiv ins Stück einklinken können. Sie reiten auf den Blocksberg, helfen der kleinen Hexe den Schneemann zu retten und das traurige Papierblumen-Mädchen zu trösten.

Dauer: 60 Min.

Schauspielerin: Maresa Lühle
Holzbläserquintett des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg

Termine
13., 14., 15., 16. Dezember 2016, 9.30 und 11.30 Uhr
18. Dezember 2016, 14.00 und 16.00 Uhr

opera stabile
Kleine Theaterstraße, 20354 Hamburg

Karten €5 bis 10,- (inkl. HVV-Ticket)

top