Left
  • Foto: Felix Broede
Right

Samstag 03.09.2016, 19.00 Uhr | Laeiszhalle, Kleiner Saal

print

2. Akademiekonzert

Kent Nagano

Heinrich Schütz: Werk für Chor a cappella

Vier Hamburger Erstaufführungen für Chor und Instrumentalisten von Sinem Altan, Aziza Sadikova, Samy Moussa, Tobias Schneid

Johannes Brahms: 4 Gesänge op. 17 für Frauenchor

Johannes Brahms: Streichsextett Nr. 2 G-Dur op. 36

Paul Hindemith: Kammermusik Nr. 1 op. 24

Wolfgang Amadeus Mozart: Violinkonzert Nr. 3 G-Dur KV 216

Dirigent: Kent Nagano
Violine: Veronika Eberle
Audi Jugendchorakademie
Philharmonisches Staatsorchester Hamburg

Die „Philharmonische Akademie“ ist ein saisonales Auftaktprogramm, in dessen Mittelpunkt die Initiativkraft und Kreativität der Musiker des Philharmonischen Staatsorchesters stehen. Programmatisch wird diese „Akademie“ von Saison zu Saison neu erfunden, sowohl inhaltlich wie auch als Präsentation. Zum Auftakt der neuen Spielzeit finden in der Laeiszhalle zwei Konzerte statt, die in sich kaum vielgestaltiger und farbiger vorstellbar sind, die aber gleichwohl einen Zusammenhang ausprägen, der letztlich dem klassischen Ideal und Prinzip der Mannigfaltigkeit in der Einheit verpflichtet ist. Artist in residence bei diesem Ein-Tages-Projekt ist die junge und überaus strahlungskräftige Geigerin Veronika Eberle. Sie wird unter der Leitung von Kent Nagano Violinkonzerte von Haydn und Mozart in den beiden Rahmenprogrammen spielen sowie Sonaten von Mozart und Schumann. Farb- und Klangwechsel von Bläser- und Streichermusik, von Vokal- und Instrumentalwerken mit der Audi-Jugendchorakademie sowie Kontrastsetzungen von klassischen Kompositionen einerseits und Werken aus dem Bereich der frühen Moderne des 20. Jahrhunderts und aus der aktuellen Komponistenszene andererseits werden ein weit gespanntes und vielfarbiges Panorama musikalischer Aktivitäten vorzeigen.
Wer das gesamte Programm intensiv erleben möchte, für den empfiehlt sich ein Tagesticket für beide Konzerte. Vor dem zweiten Konzert gibt es eine längere Pause.


Ort: Laeiszhalle, Kleiner Saal, Gorch-Fock-Wall 29, 20355 Hamburg
Preise: 10,00 EUR bis 35,00 EUR

top