Left
  • Foto: Dan Brady
Right

Sonntag 09.10.2016, 11.00 Uhr | Laeiszhalle, Großer Saal

print

2. Philharmonisches Konzert

Thomas Zehetmair

Joseph Haydn: Symphonie d-Moll Hob. 1/80

Elliott Carter: Oboenkonzert

Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 2 D-Dur op. 36

Dirigent: Thomas Zehetmair
Oboe: Heinz Holliger
Philharmonisches Staatsorchester Hamburg

Konzert mit Kinderprogramm. Weitere Infos unter „jung/Kinderprogramm“

Heinz Holliger und Thomas Zehetmair – zwei begnadete vielbegabte Künstler: Geiger, Dirigent, Pädagoge, Kammermusiker, geradezu von existenzialistischer Intensität der eine; Komponist, Dirigent und Oboist der andere, oft im Dienste seiner zeitgenössischen Komponistenkollegen. 1987 spielte Holliger die Uraufführung von Elliott Carters Oboenkonzert. Carter, vor wenigen Jahren im Alter von 103 Jahren gestorben und gerade in seinen letzten Lebensjahren in Deutschland sehr gefeiert, glaubte an eine „transkontinentale Musiksprache“ aus dem Geiste der europäischen Tradition. Für Überraschungen immer gut, bekannte er Anfang der 1980er Jahre: „Ich möchte, dass meine Musik wie die Mozarts ist ...“: „glücklich und traurig zugleich, tragisch in den komischsten Momenten, Moll im Dur, leidenschaftlich und gleichzeitig objektiv“.

Konzert mit begleitendem Kinderprogramm, weitere Infos finden Sie hier.

Konzerteinführung: Juliane Weigel-Krämer
Ort der Einführung: Laeiszhalle, Studio E

Ort: Laeiszhalle, Großer Saal, Johannes-Brahms-Platz 20355 Hamburg
Preise: 10,00 EUR bis 48,00 EUR

top