Left
Right

Donnerstag 11.01.2018, 19.30 - 22.00 Uhr | Großes Haus

Ballett von John Neumeier

Der Nussknacker

Auf dem Fest zu ihrem 12. Geburtstag war er ihr ein bisschen unheimlich. Aber dann nimmt der Ballettmeister Drosselmeier Marie ins Hoftheater, wo sie auf neuen Spitzenschuhen mit dem Kadetten Günther tanzt, der ihr den schönen Nussknacker geschenkt hat. John Neumeiers Choreografie auf die Musik von Peter Tschaikowsky erzählt vom Abschied der Kindheit, von jenem "zierlichen" Übergang, wenn man aufhört, Kind zu sein, und noch nicht erwachsen ist.


Musik: Peter I. Tschaikowsky
Choreografie und Inszenierung: John Neumeier
Bühnenbild und Kostüme: Jürgen Rose

Unterstützt durch die Stiftung zur Förderung der Hamburgischen Staatsoper

2 Stunden 30 Minuten | 1 Pause

Uraufführung:
Frankfurter Ballett, Frankfurt, 21. Oktober 1971
Premiere in Hamburg:
Hamburg Ballett, 27. Oktober 1974

Gastspiele:
1977 Brüssel 1981 Paris 1989 Osaka, Tokio 2015 Maskat, Baden-Baden

Im Repertoire:
Ballet de l'Opéra National de Paris
Bayerisches Staatsballett
Dresden Semperoper Ballett

[MEHR]
l. BILD - Maries Geburtstag

Marie wird zwölf Jahre alt, ist also in einem Alter, in dem Mädchen aufhören, mit Puppen zu spielen. Ihr Bruder Fritz, ein Kadett, hat seine Regimentskameraden eingeladen, ihre Schwester Louise, Ballerina am Hoftheater, den Ballettmeister Drosselmeier. Der Kadett Günther, ein Freund von Fritz und Wortführer seiner Kameraden, schenkt Marie im Namen des Regiments einen Nussknacker, Ballettmeister Drosselmeier macht ihr ein Paar Spitzenschuhe zum Präsent. Drosselmeier fasziniert Marie, in Günther verliebt sie sich.

2. BILD - Maries Traum - Die Probe

Als die Gäste gegangen sind, kommt Marie mit dem Nussknacker im Arm noch einmal ins Zimmer und zieht heimlich die Spitzenschuhe an. Sie erschrickt vor der Erscheinung Drosselmeiers, der sie im Traum in die geheimnisvolle Welt des Theaters führt. Marie ist von dieser Umgebung bezaubert. Die Begegnung mit Günther kehrt im Traum wieder: Sie trifft ihn als Solist des Hofballetts und tanzt mit ihm zum erstenmal auf Spitze. Sie nimmt an einer großen Probe teil.

3. BILD - Maries Traum - Die Vorstellung

Drosselmeier führt Marie vor, wie eine Aufführung entsteht: Die leere Bühne verwandelt sich in eine Szenerie, in der sich alles auf die Vorstellung vorbereitet. Drosselmeier führt verschiedene Divertissements vor und tanzt zuweilen selber mit. Auch ihr Bruder Fritz erscheint Marie als Tänzer. Im Grand Pas de deux tanzt Louise mit Günther. Nach einem turbulenten Finale verschwindet die Theaterwelt - Marie wird aufgeweckt. Wehmütig nimmt sie Abschied von ihrem Traum.

Ort: Großes Haus, Dammtorstraße 28, 20354 Hamburg
Preise: 6,00 EUR bis 109,00 EUR

Karten kaufen

Unsere Empfehlungen

Don Quixote

Donnerstag 14. Dez. 2017
19.30 Uhr

Mehr

Illusionen - wie Schwanensee

Sonntag 08. Apr. 2018
15.00 Uhr

Mehr
top