Left
  • Foto: Peter Ruzicka
Right

Sonntag 17.12.2017, 11.00 Uhr | Elbphilharmonie, Großer Saal

print ausverkauft

4. Philharmonisches Konzert

Peter Ruzicka

Peter Ruzicka: ELEGIE. Erinnerung für Orchester

Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur op. 73

George Enescu: ISIS (Sinfonische Dichtung für Frauenchor und Orchester)

George Enescu: Symphonie Nr. 4

Dirigent: Peter Ruzicka
Klavier: Rudolf Buchbinder
Harvestehuder Kammerchor
Philharmonisches Staatsorchester Hamburg

Der Dirigent dieses Konzerts, Peter Ruzicka, ist eine der bemerkenswertesten Persönlichkeiten des internationalen Musiklebens. Er verfügt über viele Begabungen, ist in der Hauptsache Komponist, darüber hinaus ein gefragter Dirigent; er war Intendant der Hamburgischen Staatsoper, der Salzburger Festspiele, der Münchner Musiktheater-Biennale und vieles mehr. Von besonderer Bedeutung für ihn war und ist es, das Interesse auf musikalische Schöpfernaturen zu lenken, die in der öffentlichen Wahrnehmung und Beachtung im Halbschatten stehen. Dabei beweist er ein untrügliches Gespür für Qualität und Bedeutung künstlerischer Aussage. Seit einiger Zeit widmet er sich George Enescu, dem rumänischen Geiger, Pädagogen und Komponisten, den wir hierzulande nur selten im Konzert hören können. Wir werden mit Sicherheit fasziniert sein von seiner Musik, uns aber auch fragen müssen, was es ist, dass die Geschichte so grausam ist und vieles im Vergessen zurücklässt.


Ort: Elbphilharmonie, Großer Saal, Platz der Deutschen Einheit 4, 20457 Hamburg

ausverkauft

top