Left
  • Foto: Jörn Kipping
Right

Donnerstag 09.01.2020, 19.30 Uhr | Elbphilharmonie, Kleiner Saal

1. Themenkonzert

Im Rahmen von Musik und Wissenschaft

„Sozialstaat und Sozialrecht im Wandel“ - Vortrag von Prof. Dr. Ulrich Becker, Direktor am Max-Planck-Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik, München

Johann Christoph Friedrich Bach: Solokantate „Die Amerikanerin“ (Ein lyrisches Gemälde)

Georg Philipp Telemann: Suite „Burlesque de Quixotte“ a-Moll TWV 55:G10

Georg Philipp Telemann: Konzert G-Dur TWV 51:G2

Georg Philipp Telemann: „Sinfonia spirituosa“ D-Dur TWV 44:1

Sopran: Gabriele Rossmanith
Flöte: Manuela Tyllack
Violine: Annette Schäfer
Violine: Mette Tjærby Korneliusen
Viola: Naomi Seiler
Violoncello: Arne Klein
Kontrabass: Stefan Schäfer
Cembalo: Anke Dennert

Die Reihe „Musik und Wissenschaft“ findet in der Konzertsaison 2020/21 bereits zum fünften Mal statt. In Kooperation mit der Max-Planck-Gesellschaft präsentiert das Philharmonische Staatsorchester interdisziplinäre Themenkonzerte, bei denen klassische Musik und wissenschaftliche Fragestellungen aufeinandertreffen. 2021 lautet das Thema „Chaos und Ordnung“. Mit der Halle 424 im Oberhafenquartier unweit der Deichtorhallen bringen wir im 1. Themenkonzert außerdem einen neuen spannenden Veranstaltungsort ins Spiel. „Internet Architecture“ ist das Forschungsgebiet von Prof. Anja Feldmann, die in ihrem rund 30-minütigen Vortag Erkenntnisse aus der Informatik vorstellt. Dazu präsentieren Musiker der Philharmoniker freie und freieste zeitgenössische Musik, u. a. von unserem Solo-Kontrabassisten Stefan Schäfer, der sich auch als Komponist einen Namen gemacht hat.

Ort: Elbphilharmonie, Kleiner Saal, Platz der Deutschen Einheit 4, 20457 Hamburg
Preise: € 28,00 / 20,00 / 14,00 / 10,00

print Termin speichern (Kalender)

top
powered by webEdition CMS