Left
  • Foto: Claudia Höhne
Right

Montag 28.09.2020, 20.00 Uhr | Elbphilharmonie, Großer Saal

print print noch kein Vorverkauf Wir informieren im Servicebereich der Website über aktuelle Vorverkaufstermine.

1. Philharmonisches Konzert

Kent Nagano

Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur op. 58

Dmitri Schostakowitsch: Symphonie Nr. 13 b-Moll op. 113 „Babi Jar“

Dirigent: Kent Nagano
Klavier: Till Fellner
Bass: Ain Anger
Estnischer Nationaler Männerchor RAM
Philharmonisches Staatsorchester Hamburg

Welch weiter Radius von „Welt und Leben“ im Typus der Symphonie und in dessen Möglichkeiten verborgen liegt, verkörpert das 1. Philharmonische Konzert. Auf dem Programm steht die 13. Symphonie von Dmitri Schostakowitsch, genannt „Babi Jar“, ein Schreckensort nahe Kiew. Es ist ein „Protest“-Werk, gerichtet gegen Rassismus und Ausbeutung in der Sowjetunion. Die Symphonie ist ein Appell an Mitmenschlichkeit und Meinungsfreiheit, die einen Bogen spannt von der ägyptischen Gefangenschaft der Juden bis hin zu dem grauenhaften Massenmord an Tausenden von ukrainischen Judenfamilien 1941 in der Schlucht von Babi Jar. In der Konfrontation mit Beethovens 4. Klavierkonzert wird etwas thematisiert, was für die „Symphonie“ und deren Geschichte ganz grundsätzlich von Bedeutung ist, nämlich die Spannung zwischen einerseits dem Blick des Menschen in sein Inneres und den Spiegelungen der Außenwelt in seinem Inneren sowie andererseits der Wahrnehmung und Erfahrung einer Welt aus Politik und Gesellschaft, die den Menschen schicksalhaft überrollt und die doch von jedem Einzelnen bewältigt werden muss.

Ort: Elbphilharmonie, Großer Saal, Platz der Deutschen Einheit 4, 20457 Hamburg
Preise: € 83,00 / 65,00 / 51,00 / 36,00 / 14,00

noch kein Vorverkauf Wir informieren im Servicebereich der Website über aktuelle Vorverkaufstermine.

print Termin speichern (Kalender)

top
powered by webEdition CMS