Left
  • Foto: Claudia Höhne
Right

So 02.05.2021, 11.00 Uhr | Elbphilharmonie, Großer Saal

print print in Planung

Musikfest-Eröffnungskonzert

Kent Nagano

Sean Shepherd: urknallkantate – die welt hört nicht auf zu beginnen

für Violoncello, Jugendchor und Orchester (Uraufführung*) Text von Ulla Hahn

Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 5 c-Moll op. 67 „Schicksalssymponie“

Dirigent: Kent Nagano
Violoncello: Jan Vogler
Alsterspatzen – Jugendchor der Hamburgischen Staatsoper
Philharmonisches Staatsorchester Hamburg

Die Welt hört nicht auf zu beginnen. Dem Schicksal in den Rachen greifen – zur Eröffnung des Internationalen Musikfests Hamburg 2021 präsentieren Kent Nagano und das Philharmonische Staatsorchester Beethovens Fünfte und die Uraufführung eines beim amerikanischen Komponisten Sean Shepherd in Auftrag gegebenen Werks für Violoncello, Jugendchor und Orchester; der Text stammt von der Hamburger Schriftstellerin Ulla Hahn. Solist Jan Vogler ist auch künstlerischer Leiter der Dresdner Musikfestspiele, wo das Werk im Anschluss ebenfalls zu erleben sein wird.

*Auftragskomposition des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg und der Dresdner Musikfestspiele

Ort: Elbphilharmonie, Großer Saal, Platz der Deutschen Einheit 4, 20457 Hamburg
Preise: € 92,00 / 73,00 / 57,00 / 41,00 / 16,00

in Planung

print Termin speichern (Kalender)

top
powered by webEdition CMS