Navigation schließen
Left
  • Fleur Barron (c) Victoria Cadisch
Right

So 06.10.2024, 11.00 Uhr | Elbphilharmonie, Kleiner Saal

Vorverkauf startet in 26 Tagen am Mo 17.06.2024, 11.00 Uhr
print print noch kein Vorverkauf Wir informieren im Servicebereich der Website über aktuelle Vorverkaufstermine.

Sonderkammerkonzert

Gustav Mahler: „Das Lied von der Erde“ - Kammerorchesterfassung von Arnold Schönberg, vollendet von Rainer Riehn

Eine Kooperation mit dem Festival „Liedstadt“, das seine musikalische Wanderschaft in Hamburg beginnt und der Gattung Lied neue Perspektiven schenkt.

Musikalische Leitung: Kent Nagano
Tenor: Julian Prégardien
Mezzosopran: Fleur Barron
Philharmonisches Staatsorchester Hamburg

Gustav Mahlers Werden und Wirken als Komponist konzentrierte sich maßgeblich auf zwei musikalische Gattungen: Symphonie und Lied. Immer wieder näherten sich die beiden so unterschiedlichen Formen einander an, doch die Verbindung von der Monumentalität der Symphonie und der Intimität des Lieds fand in „Das Lied von der Erde“ zu einem hymnischen Höhepunkt. Ein kompositorisches Vermächtnis nach Texten von Hans Bethge, das Mahler der Welt hinterließ, wohlwissend, dass sein eigener Tod bereits an der nächsten Ecke auf ihn wartete. Für die Konzerte des „Vereins für musikalische Privataufführungen“ bearbeitete Arnold Schönberg den Schlussgesang Mahlers für ein Kammerorchester, eine Arbeit, die schließlich von Rainer Riehn vollendet wurde. Die Bearbeitung für Kammerorchester machte Mahlers Komposition zu einem Meisterwerk einer eigenen Art, in der durch behutsame Reduktion die Essenz des Originalklangs erhalten bleibt und in eine neue Qualität der Charakteristik und emotionalen Erfahrbarkeit umschlägt.

Ort: Elbphilharmonie, Kleiner Saal, Platz der Deutschen Einheit 4, 20457 Hamburg
Preise: € 48,00 / 37,00 / 24,00 / 13,00

noch kein Vorverkauf Wir informieren im Servicebereich der Website über aktuelle Vorverkaufstermine.

print Termin speichern (Kalender)

top
powered by webEdition CMS