Left
  • #rossinigala
Right

So 15.11.2020, 16.00 Uhr | Großes Haus

#rossinigala

Rossini-Sonderkonzert

Musikalische Leitung: Alessandro De Marchi
Mezzo-Sopran: Kristina Stanek
Tenor: Oleksiy Palchykov
Bariton: Kartal Karagedik
Philharmonisches Staatsorchester Hamburg

Die Ouvertüre von Rossinis Il signor Bruschino verursachte bei der Uraufführung in Venedig 1813 einen kleinen Skandal: die beiden Violinisten waren angewiesen, mit ihren Bögen auf die Kerzenhalter zu klopfen, etwas bis dahin Unerhörtes. Die Oper (eine „Farce“, eine damals sehr populäre Gattung) fiel durch. Offenbar waren die ungewöhnlichen musikalischen Kontraste zwischen einzelnen Nummern doch zu brüsk. Die Oper wurde erst viele Jahre später, als Rossini eine berühmte Persönlichkeit der europäischen Oper geworden war, wieder gespielt. Von Jacques Offenbach stammt eine französische Version, bei deren Erstaufführung in Paris, die ein großer Erfolg war, Rossini zugegen war. „Ich habe Sie tun lassen, was Sie wollten, aber ich habe keineswegs die Absicht, Ihr Mitschuldiger zu werden“, war sein Kommentar. Bis heute bleibt dieses Werk im Schatten vieler großer bekannter Opern, die auch in dieser Gala vertreten sind: Il barbiere di Siviglia, L’Italiana in Algeri, La Gazza Ladra. Auch eine weitere, heute eher unbekannte Oper, ist zu hören: La pietra del paragone.

Ort: Großes Haus, Dammtorstraße 28, 20354 Hamburg

print Termin speichern (Kalender)

Unsere Empfehlungen

Il Turco in Italia

Di 26. Jan. 2021
19.00 Uhr

Mehr

Opern-Werkstatt

Fr 05. Mär. 2021
18.00 Uhr

Mehr

Lucia di Lammermoor

So 07. Mär. 2021
18.00 Uhr

Mehr

L'Elisir d'Amore

Do 25. Mär. 2021
19.30 Uhr

Mehr
top
powered by webEdition CMS