Left
  • Foto: Felix Broede
Right

Montag 20.02.2017, 20.00 Uhr | Elbphilharmonie, Großer Saal

print

6. Philharmonisches Konzert

Kent Nagano

Johann Sebastian Bach: Fantasie und Fuge g-Moll BWV 542

Olivier Messiaen: Offrande et Alléluia final aus „Livre du Saint Sacrement“

Anton Bruckner: Symphonie Nr. 8 c-Moll

Dirigent: Kent Nagano
Orgel: Christian Schmitt
Philharmonisches Staatsorchester Hamburg

Im Rahmen von Lux aeterna und Musik und Wissenschaft

Bach, Messiaen, Bruckner – sie verbindet der Glaube an einen Gott
und eine aus Religiosität gespeiste Anschauung, die eigene Schöpferkraft
und -fähigkeit als eine Gabe des Herrn zu begreifen, die
wiederum in den Dienst einer Mission für die Menschen in dieser Welt
zu stellen wäre. Bruckners Musik stellt gerade unter diesem Aspekt
etwas Einzigartiges dar; sie integriert in sich extrem Gegensätzliches:
Sie ist von weltlichem Charakter und zugleich von religiöser Art; sie ist
konservativ und doch ebenso progressiv, sie weist in die Zukunft. Sie
stützt sich auf die Regel und bricht diese immer wieder durch Ausdruck.
Sie demonstriert einen puristischen Realismus und produziert
gerade dadurch mystische Anmutungen und metaphysisches Erleben.
Sie gleicht einem Kosmos und ist zugleich Drama des subjektiven
Ich.

Einführung und Vortrag
Sonntag 10.00 Uhr, Großer Saal: Konzerteinführung mit Dr. Dieter Rexroth
Montag 19.00 Uhr, Kleiner Saal: „Convivencia: wie gestalten wir unser Zusammenleben? Ein rechtshistorischer Blick auf ein aktuelles Thema.“ – Vortrag von Prof. Dr. Thomas Duve
Wie können Gesellschaften das Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft, religiöser oder anderer Bekenntnisse organisieren? Wie weit geht man auf andere zu, wo und wie zieht man eine Grenze? Antworten auf diese Fragen werden meist im Streit um das Recht ausgehandelt. Recht gestaltet das Zusammenleben, setzt Grenzen, schützt Identitäten. Das ist keineswegs neu, wie ein Blick in die frühneuzeitliche Rechtsgeschichte zeigt. Er mag helfen, auch die Gegenwart besser zu verstehen.

Ort: Elbphilharmonie, Großer Saal, Platz der Deutschen Einheit 4, 20457 Hamburg
Preise: 11,00 EUR bis 56,00 EUR

top