Left
Right

Sonntag 29.04.2018, 18.00 - 20.30 Uhr | Großes Haus

Ballett von John Neumeier frei nach Anton Tschechow

Die Möwe

Seit meiner Studienzeit wollte ich ein Stück von Anton Tschechow choreografieren. Wie Shakespeare ist Tschechow ein Autor, der Figuren erfindet, die für mich auch ein Leben außerhalb des Stückes haben. Ihr Eigenleben ist so stark, dass ich mich nicht an die von Tschechow erfundenen Szenen gebunden fühle. Mit den Figuren erlebe ich meine eigenen Situationen. Es geht mir nicht darum, die Personen und Szenen des Theaterstücks direkt in ein Ballett zu übertragen. Tschechows Theater ist eines der Emotionen – und die kann ich zu Tanz werden lassen.
Der zentrale Konflikt in Die Möwe ist für mich das Spannungsverhältnis von: Kunst und Liebe – Liebe und Kunst. Von dieser Thematik sind alle Figuren betroffen.

John Neumeier


Musik: Dmitri Schostakowitsch, Evelyn Glennie, Peter I. Tschaikowsky, Alexander Skrjabin
Choreografie, Bühnenbild und Kostüme: John Neumeier

2 Stunden 30 Minuten | 1 Pause

Premiere:
Hamburg Ballett, Hamburg, 16. Juni 2002

Im Repertoire:
The National Ballet of Canada
Stanislawsky Ballett Moskau

[MEHR]
Handlung

1. AKT

Auf dem Land
Im Garten des Landgutes von seinem Onkel Pjotr Sorin hat Kostja eine Bühne gebaut. Nina, das Mädchen vom Nachbargut, soll die "Möwe" in seiner Kreation tanzen.
Kostja liebt Nina. Nina liebt Kostja

Kostjas Mutter, die berühmte Primaballerina Irina Arkadina ist mit ihrem Liebhaber, dem Choreografen Boris Trigorin in der Sommerfrische. Unter den Gästen von Kostjas Vorstellung sind: Ilja Schamrajew, Gutsverwalter bei Sorin, seine Frau Polina, ihre Tochter Mascha, der Arzt Dr. Dorn und der Dorfschullehrer Semjon Medwedenko.
Medwedenko liebt Mascha. Mascha liebt Kostja. Kostja liebt Nina. Nina verliebt sich in Trigorin. Trigorin liebt Arkadina und ist von Nina fasziniert. Arkadina liebt Trigorin. Polina liebt Dr. Dorn.

Kostjas Tanzstück "Die Seele der Möwe"

Musik von der anderen Seite des Sees - Arkadina erinnert sich an eine Rolle

Arkadina spricht mit ihrem Sohn Kostja
Trigorin unterrichtet Nina

Kartenspiel und Zeitvertreib

Eifersucht und Entscheidungen
Kostjas Traum-Tänze


2. AKT

Moskau
Im Revuetheater: Nina ist eine in der Reihe der Tänzerinnen

Nina begegnet einem veränderten Trigorin -
Die Revue geht weiter

Kostjas Skizzenbuch - Traum-Tänze

Ninas Polka

Im Kaiserlichen Theater: Trigorins Ballett "Der Tod der Möwe"

Mascha entscheidet sich Medwedenko zu heiraten

Ninas Brief an Kostja

Herbst-Garten: Sorin erleidet einen Schwächeanfall

Arkadinas Besuch - Ein traurig bedrückendes Hochzeitsfest

Ninas Erscheinung - Ninas Abschied

Kostjas Traum-Tänze gehen zu Ende

Ort: Großes Haus, Dammtorstraße 28, 20354 Hamburg
Preise: 6,00 EUR bis 109,00 EUR

Karten kaufen

Unsere Empfehlungen

Don Quixote

Dienstag 12. Dez. 2017
19.30 Uhr

Mehr

Die kleine Meerjungfrau

Dienstag 23. Jan. 2018
19.30 Uhr

Mehr

Die Kameliendame

Freitag 02. Feb. 2018
18.30 Uhr

Mehr

Nijinsky

Samstag 10. Feb. 2018
14.00 Uhr

Mehr

Anna Karenina

Donnerstag 28. Jun. 2018
19.00 Uhr

Mehr

Duse

Freitag 29. Jun. 2018
19.30 Uhr

Mehr
top