Navigation schließen
Left
  • Iveta Apkalna (c) Aiga Redmane
Right

So 03.11.2024, 11.00 Uhr | Elbphilharmonie, Großer Saal

Vorverkauf startet in 26 Tagen am Mo 17.06.2024, 11.00 Uhr
print print noch kein Vorverkauf Wir informieren im Servicebereich der Website über aktuelle Vorverkaufstermine.

3. Philharmonisches Konzert

Kent Nagano

Helmut Lachenmann: „Tanzsuite mit Deutschlandlied“ - Musik für Orchester mit Streichquartett

Camille Saint-Saëns: Symphonie Nr. 3 c­Moll op. 78 „Orgelsymphonie“

Musikalische Leitung: Kent Nagano
Streichquartett: Quatuor Diotima
Orgel: Iveta Apkalna
Philharmonisches Staatsorchester Hamburg

Einführung 60 Minuten vor Veranstaltungsbeginn

Wenn in Helmut Lachenmanns 1980 entstandener „Tanzsuite mit Deutschlandlied“ irgendwann gegen Ende tatsächlich Haydns Kaiserquartett zitiert oder zumindest angedeutet wird, ist längst klar, dass hier keine Hymne mitgesungen werden soll. Und auch von Tanzen kann in diesem Stück von einem der zentralen Komponisten der vergangenen Jahrzehnte keine Klangrede sein. In diesem provokanten, einst natürlich in Donaueschingen uraufgeführten Werk, das hier mithilfe des aufsehenerregenden Quatuor Diotima Streichquartetts aus Paris aufgeführt wird, ging es Lachenmann um Geräusche, um Brüche, um die Frage, was das eigentlich ist, ein Ton.
Und diese Frage stellt auch – auf freilich andere Weise – Camille Saint-Saëns‘ „Orgelsymphonie“. Iveta Apkalna, Titularorganistin der Elbphilharmonie, wird den Großen Saal mit 69 Registern samt 4.765 Pfeifen volltönend zum Klingen bringen. Über seine letzte Symphonie sagte der französische Komponist vielversprechend: „Mit ihr habe ich alles gegeben, was ich geben konnte … so etwas wie dieses Werk werde ich nie wieder schreiben.“

Ort: Elbphilharmonie, Großer Saal, Platz der Deutschen Einheit 4, 20457 Hamburg
Preise: € 83,00 / 65,00 / 51,00 / 36,00 / 14,00

noch kein Vorverkauf Wir informieren im Servicebereich der Website über aktuelle Vorverkaufstermine.

print Termin speichern (Kalender)

top
powered by webEdition CMS