Navigation schließen
Left
Right

Rund um Ihre Karten

Kartenvorverkauf für die Spielzeit 2020/21

Der allgemeine Kartenvorkauf für die angekündigten Veranstaltungen beginnt in der Regel 14 Tage vor dem Aufführungstermin. Fallen diese Termine auf einen Samstag, Sonn- oder Feiertag, beginnt der Verkauf am letzten Werktag (Mo-Fr) davor.

Im Rahmen Ihres Abonnements gelten ggf. gesonderte Vorkaufsrechte: Liegt eine Veranstaltung in Ihrer Abonnementsserie, informieren wir Sie schriftlich per Mail oder Brief darüber, wann Sie bevorzugt und vergünstigt Karten dafür erwerben können. Abo-Zusatzkarten allgemein können in der Regel drei Wochen vor der Aufführung erworben werden, für die Ballett-Tage jedoch frühestens am 27. Mai, für das 6. Kammerkonzert ab dem 28. Mai. und für das 10. Philharmonische Konzert ab 2., bzw. 3. Juni. Für die Vorstellungen von „Beethoven-Projekt II" und die Film-Premiere von „Ein Sommernachtstraum" findet kein vorgezogener Abo-Zusatzkarten-Verkauf statt. Abonnenten der Serie „Ballett 1" in der Spielzeit 2020/21 sowie Einzelkartenkäufer der „Nijinsky-Gala" 2020, die ihre Karten noch nicht storniert haben, werden über das Verfahren der Kartenvergabe für die „Nijinsky-Gala" 2021 gesondert informiert.

Kartenvorverkauf für die Spielzeit 2021/22

Der allgemeine Kartenvorverkauf beginnt bis auf weiteres jeweils vier Wochen vor dem Aufführungstermin. Abozusatzkarten können jeweils fünf Wochen vor der Veranstaltung erworben werden. Fällt ein Termin auf einen Samstag, Sonn- oder Feiertag, wird der Vorverkaufsstart auf den letzten Werktag davor vorgezogen. Im Einzelfall können auch andere Vorverkaufstermine festgelegt werden, über die wir jeweils in unseren Medien informieren. Für die Ballett-Werkstätten und die Nijinsky-Gala gelten gesonderte Regeln, die zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht werden.

Vorstellungsbesuch

Der Besuch unserer Veranstaltungen unterliegt aktuell strengen Auflagen, die der Sicherheit unserer Besucherinnen und Besucher dienen. Je nach weiterer Entwicklung ist es aber auch möglich, dass diese Rahmenbedingungen in den kommenden Wochen vielleicht gelockert werden dürfen, so dass bspw. Testnachweise entfallen könnten, wenn die Hamburger Inzidenz stabil auf entsprechend niedrige Werte fällt. Über die für ihre Vorstellung gültigen Bedingungen informieren wir die Besucherinnen und Besucher gern jeweils zeitnah per Mail, sofern uns ihre Mail-Adresse vorliegt.

Mit heutigem Stand gilt folgendes:
Der Besuch ist nur mit einem negativen Coronavirus-Testnachweis (Schnelltest (nicht Selbsttest!) nicht älter als 24 Stunden oder PCR-Test nicht älter als 48 Stunden), dem Nachweis einer vollständigen Corona-Schutzimpfung (letzter notwendiger Impftermin vor mindestens 14 Tagen) oder einem Genesenen-Nachweis (positiver PCR-Test vor mindestens 28 Tagen und höchstens sechs Monaten) möglich. Unabhängig hiervon dürfen Personen mit Symptomen einer akuten Atemwegsinfektion die Vorstellung nicht besuchen.

Eintrittskarten werden aktuell ausschließlich personalisiert verkauft. Für jeden gebuchten Platz müssen beim Kartenkauf zutreffend und vollständig folgende Informationen hinterlegt werden: Name, Vorname, Wohnadresse und Telefonnummer. Die Daten werden nur zu diesem Zweck gespeichert und nach Ablauf der gesetzlichen Fristen gelöscht. Zutritt zur Veranstaltung erhält ausschließlich die auf dem Ticket genannte Person gegen Vorlage eines amtlichen Lichtbildausweises am Einlass.

Mit Betreten des Veranstaltungsortes gilt die Verpflichtung, eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung (OP- oder FFP2-Maske) anzulegen und diese permanent während Ihres gesamten Besuchs zu tragen. Bitte halten Sie die Abstandregeln von mindestens 1,5 Meter während Ihres Aufenthaltes überall ein.

Aufgrund der behördlichen Vorgaben zum Infektionsschutz ist das Sitzplatzangebot aktuell eingeschränkt, die aktuellen Lockerungen machen jedoch nun die Belegung aller Sitzreihen unter Beachtung der geltenden Vorgaben der Verordnung möglich. Bitte nehmen Sie im Zuschauerraum ausnahmslos den auf Ihrem Ticket angegebenen nummerierten Sitzplatz ein. Das Umsetzen auf einen anderen Platz ist nicht gestattet.

Informationen zu Rückerstattungen wegen coronabedingter Schließungen

Auf behördliche Anordnung entfielen vom 13. März bis 28. Juni 2020 an der Hamburgischen Staatsoper wegen des Coronavirus leider alle Vorstellungen in sämtlichen Spielstätten sowie alle Konzerte mit dem Philharmonischen Staatsorchester in der Elbphilharmonie. Eine zweite Schließung wurde für ab dem 2. November 2020 angeordnet.

Rückerstattungen

Wenn Sie Tickets für Vorstellungen im Zeitraum 13. März bis 28. Juni 2020 erworben hatten, können Sie hier eine Rückerstattung beantragen. Rückerstattungen für Tickets für Veranstaltungen vom 2. November 2020 bis 15. Februar 2021 können Sie hier beantragen.

Tageskasse und Abonnementsbüro

Große Theaterstraße 25
20354 Hamburg
Telefon: (040) 35 68 68
Fax: (040) 35 68 610
E-Mail: ticket@staatsoper-hamburg.de

Öffnungszeiten

Mo–Sa 10.00 bis 18.30 Uhr, sonn- und
feiertags geschlossen
(ggf. abweichende Öffnungszeiten während der
Theaterferien vom 28. Juni bis 11. August 2021)

Bitte beachten Sie, dass das Betreten unserer Verkaufsräume nur mit einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung und nur einer begrenzten Anzahl von Besucher*innen gleichzeitig gestattet ist. Zum Zweck einer ggf. notwendigen Kontaktnachverfolgung ist der Zutritt nur unter Angabe Ihrer Kontaktdaten möglich. Wir bitten daher, entsprechende Wartezeiten einzukalkulieren und den Aufenthalt in der Kasse auf die für den Kartenerwerb notwendige Zeit zu beschränken.

Abendkasse

Die Abendkasse in der Staatsoper öffnet 90 Minuten vor Beginn der Aufführung. Bitte haben Sie Verständnis, dass während der Abendkasse Gäste der aktuellen Vorstellung Vorrang haben und ggf. auch während der regulären Kassenöffnungszeiten kein Vorverkauf stattfinden kann.

Online-Verkauf

Anmelden, einfach und bequem auswählen, buchen, bezahlen und das Ticket zuhause ausdrucken oder gleich auf das Mobiltelefon schicken lassen. Für die postalische Zusendung der Karten berechnen wir eine Versandgebühr von € 3,00. In unserem Online-Shop zahlen Sie per Kreditkarte (Visa, Mastercard), per „SOFORT-Überweisung" oder per SEPA-Lastschrift.

Bezahlung der Karten

Die Bezahlung der Karten in unserem Kartenservice ist in bar, per EC-Karte oder Kreditkarte, beim telefonischen oder schriftlichen Verkauf per Kreditkarte (Visa/Mastercard) oder durch Zahlung per SEPA-Lastschrift möglich. Bei schriftlich oder telefonisch bestellten Karten ist deren Abholung bzw. Bezahlung binnen sieben Tagen nach Erhalt der Reservierung erforderlich; den genauen Termin erhalten Sie in der schriftlichen Reservierungsbestätigung, bzw. anlässlich der telefonischen Bestellung. Auf Wunsch senden wir Ihnen die Karten gern zu. Die hierbei anfallende Versandgebühr von € 3,00 stellen wir zusammen mit dem Kartenpreis in Rechnung. Der Versand erfolgt nach Bezahlung. Schriftliche Bestellungen werden in der Reihenfolge des Eingangs bearbeitet. Eine Rücknahme oder Tausch bereits erworbener Karten ist grundsätzlich nicht möglich. Es gelten insoweit unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Sie in unserem Kartenservice erhalten oder hier abrufen können.

Ermäßigungen

- Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 30 Jahre erhalten im Vorverkauf für Vorstellungen im Großen Haus eine Ermäßigung von 20% auf den Kartenpreis der Platzgruppen 1 bis 7. Darüber hinaus bieten wir an der Abendkasse Schülern, Studenten, Auszubildenden und Bundesfreiwilligendienstleistenden (jeweils bis zum vollendeten 30. Lebensjahr) bei entsprechender Verfügbarkeit Karten zum günstigen Fixpreis von € 15,00 an. Bitte beachten Sie außerdem auch unsere Angebote „JugendCard“ und „FamilienCard“.
- Ermäßigte Karten für Konzerte des Philharmonischen Staatsorchesters sind für Schüler*innen und Studierende (bis 30 Jahre) in begrenztem Umfang zum Einheitspreis von 10,00 € im Vorverkauf beim Kartenservice der Staatsoper sowie im Online-Verkauf des Philharmonischen Staatsorchesters erhältlich. Es können max. 2 Karten pro Konzert ermäßigt erworben werden. Die Ermäßigung gilt für Plätze der Preisgruppen 2 und 3. Der Ermäßigungsnachweis muss beim Einlass zum Konzert für jede Karte erbracht werden
- Erwerbslose sowie Empfänger von Arbeitslosengeld II und Sozialgeld erhalten an der Abendkasse eine Ermäßigung von 50% auf den Kassenpreis der Platzgruppen 1-7. Darüber hinaus beteiligt sich die Staatsoper am Programm des „Hamburger Kulturschlüssel" und von „KulturLeben Hamburg" mit monatlich wechselnden Angeboten.
- Schwerbehinderte ab GdB 80 sowie ihre Begleitung bei entsprechendem Nachweis (Kennzeichen „B") erhalten eine Ermäßigung von 50% auf den Kassenpreis.
- Gruppen von mindestens 10 Personen erhalten bei Vorstellungen der Preiskategorien C bis G in den Platzgruppen 1 bis 5 eine Ermäßigung von 10%, von 30 bis 80 Personen beträgt der Rabatt 20%. Ab einer Gruppengröße von 25 Personen gewähren wir Ihnen außerdem einmalig eine kostenlose Begleiterkarte.
- Schülergruppen mit mindestens zehn Schülern in Begleitung einer Aufsicht führenden Lehrkraft erhalten bei Sammelbestellungen für Vorstellungen im Großen Haus ermäßigte Eintrittskarten zum Preis von € 10,00. Weitere Informationen für Schulen finden Sie auf der jung-Seite.

Garderobe

Die Nutzung der Garderobe in der Staatsoper ist für das Publikum kostenfrei. Garderobenstücke (Mäntel, Schirme, große Taschen und vergleichbar sperrige Gegenstände) dürfen nicht in den Zuschauerraum mitgenommen werden.

Regelmäßige Veröffentlichungen

Das monatliche Spielplan-Leporello der Staatsoper schicken wir Ihnen auf Wunsch gern kostenlos zu. Unsere sechsmal in der Saison erscheinende Zeitschrift „Journal“ erhalten Sie gegen Erstattung der Versandkosten von € 12,– (für Abonnenten und Card-Besitzer € 6,–) auch im Abonnement. Telefonische Bestellungen unter (040) 35 68 68 per E-Mail an ticket@staatsoper-hamburg.de oder per Fax unter (040) 35 68 610.

Mit unseren E-Mail-Newslettern informieren wir Sie aktuell über unser Programm und weiteres Wissenswertes aus Oper und Ballett. Registrieren Sie sich kostenlos auf unseren Websites.

Operngastronomie

Genießen Sie im stilvollen Ambiente der Staatsopern-Foyers reichhaltige kulinarische Angebote – ab 60 Minuten vor Vorstellungsbeginn und in der Pause.
Tel.: (040) 35 01 96 58
Fax: (040) 35 01 96 59

staatsoperngastronomie@hamburg.de
www.godionline.com

top
powered by webEdition CMS