Navigation schließen
Left
Right
Oktober 2021
Left Left

11:00

Elbphilharmonie, Großer Saal

2. Philharmonisches Konzert

14:00

opera stabile

Junge Choreografen

News

Staatsoper Hamburg trauert um Udo Zimmermann

„Mit großer Betroffenheit haben wir vom Tod Udo Zimmermanns erfahren. Er ist einer der großen europäischen Komponisten der Gegenwart. Seine „weiße Rose" gehört zu den meistgespielten Werken zeitgenössischer Musik und hat durch ihre politische Dimension eine ungebrochene Aktualität. Mit der Neuproduktion der WEISSEN ROSE als Graphic Opera der Staatsoper Hamburg verneigen wir uns tief vor Udo Zimmermann und werden sein Andenken in Würde halten. Die Staatsoper Hamburg fühlt sich Udo Zimmermann und seiner Kunst tief verbunden," so Staatsopernintendant Georges Delnon.

Pressestimmen zu Die Entführung aus dem Serail

„Grandios: Mozart-Spezialist Adam Fischer wirbelt am Pult“

Am 17.10.2021 hatte „Die Entführung aus dem Serail“ Premiere. „Grandios: Mozart-Spezialist Adam Fischer wirbelt am Pult“, rezensieren die Kieler Nachrichten und auch die dpa veröffentlicht: „Der Dirigent Adam Fischer und das Philharmonische Staatsorchester werden vom Publikum gefeiert.“ Auf NDR 90,3 ist zu hören, dass die Produktion ein „unterhaltsamer Opernspaß“ sei, es gebe „immer wieder Lacher im Publikum“. Mehr Pressestimmen, auch zum Sänger*innen-Ensemble, lesen Sie hier...

Trailer

Die Entführung aus dem Serail

Am 17.10.2021 hatte Wolfgang Amadeus Mozarts „Die Entführung aus dem Serail“ Premiere an der Dammtorstraße. In David Böschs Inszenierung sind unter anderem Adam Fischer als Musikalischer Leiter, Burghart Klaußner als Bassa Selim und Tuuli Takala als Konstanze zu erleben. Die Produktion läuft noch bis zum 13.11.2021. Tickets gibt es hier. Zum Video auf YouTube ...

Interview

Burghart Klaußner

„Ich dachte: was hab ich für ein Glück", schwärmt der Schauspieler Burghart Klaußner über die Arbeit an der Oper. Im Video-Interview zwischen den Proben zu der Neuinszenierung „Die Entführung aus dem Serail“ sprach Burghart Klaußner über die Arbeit an der Oper und die Sprech-Rolle Bassa Selim, welche er verkörpert. Der vielseitigen Wahlhamburger gibt in der Premiere am 17.10 sein Hausdebüt. Weitere Vorstellungen sind am 21., 24., 27., und 30. 10.21, sowie am 02., 05. und 13.11.21. Zum Interview...

Interview

Adam Fischer

„Für mich ist es eine besondere Herausforderung" — beschreibt der Dirigent Adam Fischer im Interview, zwischen den Proben zu „Die Entführung aus dem Serail“.  Der ausgewiesene Mozart-Fachmann sieht seine Aufgabe als Dirigent darin, die einzelnen Persönlichkeiten des Orchesters in die Interpretation mit einzubauen. Premiere ist am 17.10.21 . Weitere Vorstellungen sind am 21., 24., 27., und 30. 10.21, sowie am 02., 05. und 13.11.21. Zum Interview...

Bildausschnitt aus dem großen Saal. Zwischen den roten Opernsesseln sitzen die Mitarbeiter*innen der Regie und geben Anweisungen durch ein Mikrofon

Making of:

Lucia di Lammermoor an der Staatsoper Hamburg

Im März 2021 wurde die Neuproduktion fertiggestellt und Opernliebhaber*innen als Video-on-Demand angeboten. In einem Making of können Sie erleben, wie die Proben mit Amélie Niermeyer abliefen. Der 40-minütige Film begleitet den Entstehungsprozess bis zur endgültigen Fertigstellung dieser Video-Oper im Pandemiewinter. Seit dem 19.10.2021 können Sie das Stück nun endlich live im Großen Haus erleben. Zum Making of…

Premiere vor Live-Publikum

Lucia di Lammermoor

Fehlende geschlechtliche Gleichberechtigung – Amélie Niermeyers Inszenierung „Lucia di Lammermoor“ zeigt, wie aktuell der ursprünglich im 16. Jahrhundert angesiedelte Stoff noch immer ist. Im März 2021 wurde die Neuproduktion fertiggestellt und Opernliebhaber*innen als Video-on-Demand angeboten. Seit dem 19.10.2021 können Sie das Stück nun endlich live im Großen Haus erleben. Es dirigiert Giampaolo Bisanti. Venera Gimadieva verkörpert Lucia, Alexey Bogdanchikov ist Lord Enrico Ashton und Oleksiy Palchikov gibt sein Debüt als Edgardo. Mehr...

Videostill

Preisgekrönt und wieder online

Hamburger Produktion WEISSE ROSE vom Golden Prague International Television Festival ausgezeichnet

Die von der Staatsoper Hamburg mit ARTE produzierte und von David Bösch, Patrick Bannwart und Falko Herold inszenierte Graphic Opera „WEISSE ROSE“ gehört zu den 58. Golden Prague International Television Festival Winners 2021 und wurde mit dem Preis „special mention for extraordinary artistic achievement“ ausgezeichnet. Der Film ist daher bis zum 28.10.2021 wieder auf ARTE.tv online zu sehen. Wir danken den Projektpartnern ARTE und der Bundeszentrale für politische Bildung sowie der Weiße Rose Stiftung. Die Produktion wurde gefördert von der Körber-Stiftung und der Stiftung zur Förderung der Hamburgischen Staatsoper. Zum Video-on-Demand WEISSE ROSE...

Verdis erster großer Erfolg

Nabucco

Diese Oper hält herrliche Sopran-, Tenor- und Bassarien bereit, bemerkenswert ist das Duett von Abigaille und Nabucco. Unter dem Dirigat von Paolo Arrivabeni erleben Sie u. a. Ks. Andrzej Dobber als Nabucco, Piotr Buszewski als Ismaele, Alexander Vinogradov als Zaccaria, Oksaba Dyka als Abigaille und Aigul Akhmetshina als Fenena. Konzertante Aufführungen am 31.10. sowie 04., 07., 21.11.2021. Mehr...

THE ART OF…

Roberto Alagna

Mit einer über 30 Jahre andauernden Karriere und mehr als 60 Partien-starkem Repertoire gehört er zu den berühmtesten französischen Tenören: Roberto Alagna. Regelmäßig gastiert er an Häsuern wie der New Yorker Met, dem ROH Covent Garden, der Opéra national de Paris oder der Wiener Staatsoper. Erstmals ist der 2015 zum Österreichischen Kammersänger Ernannte am 12.11.2021 an der Staatsoper Hamburg zu erleben. Mehr...

THE ART OF…

Lise Davidsen

Über sie wird gesagt, dass sie eines der größten Gesangstalente sei, die in den letzten Jahrzehnten aufgetaucht seien. Mit dem Gewinn des Operalia-Wettbewerbs 2015 eroberte Lise Davidsen im Sturm die Welt der klassischen Musik. Durchschlagende Debüts gab die norwegische Sopranistin in Häusern wie der New Yorker Met, dem ROH Covent Garden, der Scala, der Wiener Staatsoper sowie in Bayreuth. An der Staatsoper Hamburg präsentiert sie am 19.11.2021 Lieder von Grieg und Strauss sowie Arien der bekanntesten Opernheroinen. Mehr...

Online und im TV

Sendetermine: Les Contes d'Hoffmann

Die erfolgreiche Saisoneröffnungsproduktion „Les Contes d'Hoffmann" ist gemeinsam mit EUROARTS aufgezeichnet worden und wird bei den Partnern ARTE concert bis zum 01.01.2022 und auch bei ARTE am 29.12.2021 um 21.50 Uhr im TV zu sehen sein, Beim französischen Sender Mezzo wird die Produktion mehrfach ab dem 10.10.2021 und auf der online Konzerthalle DG Stage der Deutsche Grammophon ab dem 19.11.2021 sowie bei der einzigen öffentlich-rechtlich organisierten Rundfunkgesellschaft in Japan NHK ab Dezember 2021 ausgestrahlt. In der Neuinszenierung von Daniele Finzi Pasca sind u. a. zu erleben: Star-Tenor Benjamin Bernheim als Hoffmann, Olga Peretyatko in allen vier Frauenrollen, Angela Brower als La Muse/Nicklausse und Luca Pisaroni als Bösewichte.

Internationales Opernstudio

Stimmen gesucht!

Sopran, Mezzosopran, Tenor, Bariton und Bass – das Internationale Opernstudio der Staatsoper Hamburg sucht zur Spielzeit 2022/23 Sängerinnen und Sänger. Stimmen wie Olga Peretyatko. Maite Beaumont, Christoph Pohl oder Alexander Tsymbalyuk haben hier ihre Weltkarrieren begonnen. Wer werden die nächsten sein? Aufnahmebedingungen und Bewerbung…

News

Besetzungsänderungen

In „Die Entführung aus dem Serail" am 24., 27. und 30.10. sowie am 02.11.2021 übernimmt Martin Mitterrutzner die Partie des Belmonte für Dovlet Nurgeldiyev. In „La Traviata" übernimmt Pretty Yende die Partie der Violetta für Nadine Sierra am 02., 09., 14. und 16.12.2021 und Ida Aldrian die Partie der Flora für Kristina Stanek am 16.12.2021.

Vorstellungsbesuch

2G ab 01.11.2021

Ab dem 01.11.2021 bietet die Hamburgische Staatsoper Veranstaltungen nach dem „2G-Modell" an – das gilt für alle Vorstellungen der Staatsoper Hamburg und des Hamburg Ballett im Großen Haus sowie für die Konzerte des Philharmonischen Staatsorchesters in der Elbphilharmonie. Für Veranstaltungen in der opera stabile gilt im November 2021 weiterhin das „3G-Modell".

Kartenvorverkauf und Abonnements

Tickets für die Spielzeit 2021/22

Aktuell können Sie Tickets für alle Veranstaltungen im Oktober und November 2021 erwerben. Dann startet der Vorverkauf monatsweise an feststehenden Terminen, jeweils ab 10.00 Uhr: 06.12.2021 für Veranstaltungen im Januar und Februar 2022, 10.01.2022 für Veranstaltungen im März 2022 und alle der „Italienischen Opernwochen" – alle weiteren Termine und ggf. Abweichungen finden Sie hier. Ab dem 01.11.2021 werden Abonnements in gewohnter Form wieder aufgenommen, ab sofort können Sie Abozusatzkarten vor dem allgemeinen Vorverkaufsstart erwerben – mehr zum Abo.

News

Digitale Opernspielzeit „ARTE Opera Season“

Der europäische Kultursender ARTE kuratiert in Partnerschaft mit 22 europäischen Opernhäusern das Onlineangebot ARTE Opera Season. Die Aufführungen der teilnehmenden Opernhäuser werden jeweils monatlich als Livestream (über ARTE Concert) angeboten und sind anschließend online verfügbar. Die Staatsoper Hamburg ist Partner und stellt in der Spielzeit 2021/22 die Neuproduktion „Don Pasquale“ zur Verfügung. Die komplette Broschüre für die aktuelle Spielzeit kann hier heruntergeladen werden. Mehr...

News

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Der E-Mail-Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Veranstaltungen, exklusive Verlosungen sowie Neuigkeiten und spannende Einblicke in das aktuelle Operngeschehen. Den Newsletter der Staatsoper Hamburg können Sie hier kostenlos bestellen.

News

Podcasts der Staatsoper Hamburg

Kennen Sie schon die Podcasts der Staatsoper Hamburg? In unserem Audioformat finden Sie rund um unsere Premieren und Uraufführungen Interviews, Werkeinführungen und musikalische Hintergrundinformationen zum kostenlosen Anhören und Download - für zuhause und unterwegs. Abonnieren Sie unseren Kanal auf „Spotify“ Apple „Podcasts“ oder „SoundCloud“. Mehr...

top
powered by webEdition CMS