Left
Right
Oktober 2020
Left Left

10:30

Elbphilharmonie, Großer Saal

2. Philharmonisches Konzert

13:00

Elbphilharmonie, Großer Saal

2. Philharmonisches Konzert

News

Kartenvorverkauf ab dem 6. Dezember 2020 und Anpassungen im Spielplan

Der Kartenvorverkauf für die Vorstellungen und Konzerte der Staatsoper Hamburg, des Hamburg Ballett und des Philharmonischen Staatsorchesters wird ab dem 6. Dezember 2020 erweitert: Jeweils vier Wochen vor dem Veranstaltungstermin sind Karten im Telefonverkauf und der Tageskasse zu erwerben. Coronabedingt gibt es Anpassungen im Spielplan bei Premieren, Wiederaufnahmen und im Repertoire sowie bei Konzertprogrammen. Mehr...

News

#rossinigala

Er gilt als einer der bedeutendsten Opernkomponisten des Belcanto: Gioachino Rossini. Dem italienischen Komponisten, dessen Opern Il barbiere di Siviglia, L'italiana in Algeri und La Cenerentola weltweit zum Standardrepertoire der Opernhäuser gehören, widmet die Staatsoper Hamburg am 15. November 2020 ein Sonderkonzert. Unter der Musikalischen Leitung von Alessandro De Marchi sind bei #rossinigala die Mezzosopranistin Kristina Stanek, der Tenor Maxim Mironov und der Bariton Kartal Karagedik zu erleben. Es spielt das Philharmonische Staatsorchester Hamburg. Mehr...

News

TRAILER Pierrot lunaire / La voix humaine

Videokünstler Luis August Krawen und der Staatsopernintendant Georges Delnon setzen unter der Musikalischen Leitung von Kent Nagano mit „Pierrot lunaire / La voix humaine“ einen Doppelabend in Szene. Anja Silja, Nicole Chevalier und Marie-Dominique Ryckmanns singen in Arnold Schönbergs „Pierrot lunaire", Kerstin Avemo in Francis Poulencs „La voix humaine". Einen Einblick vom Premierenabend sehen Sie hier auf unserem YouTube Kanal. Mehr...

News

Präzise und Expressiv

„Pierrot lunaire/La voix humaine" hatte am 11. Oktober Premiere. Im Radio NDR 90,3 war in der Premierenkritik zu hören „Die schwedische Sopranistin Kerstin Avemo singt und spielt den Monolog der liebeskranken, lebensmüden Frau unwiderstehlich und ergreifend. (...) Atemberaubend ist vor allem, wie die bereits 80-jährige Anja Silja die Gedichte besonders präzise und expressiv gestaltet." Weitere Stimmen und Kritik finden Sie hier auf unserem Blog.

News

Luis August Krawen erweckt Pierrot lunaire zum Leben

Luis August Krawen war langjähriges Mitglied bei P14 an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz. Während seines Studiums am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen entwickelte er ein starkes Interesse an der Arbeit mit Computeranimation. Seine Videoarbeiten wurden in Paris, im Frankfurter Kunstverein, am Maxim-Gorki-Theater oder Deutschen Schauspielhaus Hamburg gezeigt. Jetzt ist er an der Staatsoper Hamburg für Regie und Animation bei „Pierrot lunaire" verantwortlich. Mehr...

News

Anja Silja in Pierrot lunaire / La voix humaine

Anja Silja war an der Staatsoper Hamburg zuletzt 2012 als Gräfin in Pique Dame zu erleben und 2017 als Sprecherin in den Gurre-Liedern von Arnold Schönberg beim 10. Philharmonischen Konzert in der Elbphilharmonie. Im gleichen Jahr wurde sie mit dem Opera News Award in New York gekürt. Pierrot lunaire interpretierte Anja Silja bereits u. a. in New York, Boston und Aix-en-Provence. Mehr...

News

Nicole Chevalier in Pierrot lunaire / La voix humaine

Nicole Chevalier debütierte 2012 an der Staatsoper Hamburg in der Titelpartie von Lucia di Lammermoor. Die mehrfach ausgezeichnete amerikanische Sopranistin, u. a. mit dem Theaterpreis DER FAUST für ihre Gestaltung der vier Frauen in Barry Koskys Les Contes d'Hoffmann-Inszenierung 2016, zählt Partien wie Alcina, Thaïs, Konstanze, Donna Elvira, Contessa Almaviva, Fiordiligi, Gilda, Alice Ford oder Maria Stuarda zu ihrem Repertoire. News...

News

Marie-Dominique Ryckmanns in Pierrot lunaire / La voix humaine

Marie-Dominique Ryckmanns ist seit der Spielzeit 2020/21 Mitglied des Internationalen Opernstudios der Hamburgischen Staatsoper sowie Stipendiatin der Körber-Stiftung. Die lyrische Koloratursopranistin begann ihre klassische Gesangsausbildung in ihrer Heimatstadt München und studierte dann an der Universität Mozarteum in Salzburg. Mehr...

News

Kerstin Avemo in Pierrot lunaire / La voix humaine

Kerstin Avemo gibt in „La voix humaine" ihr Hausdebüt an der Staatsoper Hamburg. Die Partie verkörperte sie erstmals letzte Saison an der Oper Göteborg, an der die schwedische Sopranistin 2002 ihren Durchbruch als Lulu hatte. Seither ist Kerstin Avemo international mit Partien wie Oscar (Un ballo in maschera), Lucia di Lammermoor, Violetta, Mélisande, Königin der Nacht, Despina, Gretel oder Olympia/Giulietta (Les Contes d'Hoffmann) u. a. in Stockholm, Kopenhagen, Genf, Brüssel, Bregenz, Wien, Zürich, Aix-en-Provence, Warschau, Moskau, Madrid, Frankfurt und Düsseldorf zu erleben. Mehr...

News

Journal #1

Das erste „journal – Das Magazin der Hamburgischen Staatsoper" der aktuellen Spielzeit ist da. Opernthemen sind die Saisoneröffnungsproduktion „molto agitato" sowie die Neuproduktionen „Märchen im Grand-Hotel" und „Pierrot lunaire/La voix humaine". Die Irrungen und Wirrungen in „Così fan tutte" erklärt eine ganz schön schräge Grafik. Und im Portrait lernen Sie Narea Son kennen, die seit letzter Spielzeit Ensemblemitglied ist und zuvor im Internationalen Opernstudio der Staatsoper Hamburg war. Mehr...

News

Internationales Opernstudio sucht Bass

Das Internationale Opernstudio der Staatsoper Hamburg bietet jungen Sängerinnen und Sängern die Möglichkeit, ihre Ausbildung unter den Bedingungen eines Theaterbetriebes zu ergänzen und zu vervollständigen. Für die Spielzeit 2021/22 werden Sänger im Stimmfach Bass gesucht. Bewerbungen können ab dem 01.09. bis zum 31.10.2020 eingereicht werden. Mehr...

News

Ihr Besuch in der Hamburgischen Staatsoper

Wie gewohnt, öffnet die Hamburgische Staatsoper eine Stunde vor Vorstellungsbeginn die Eingangstüren und eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn die Türen zum Zuschauersaal. Die Einlasskontrolle erfolgt direkt an den Eingangstüren zum Haus, um Warteschlangen im Foyer zu vermeiden – bitte beachten Sie, dass es keinen Nacheinlass für zu spät kommende Personen gibt. Besucherinnen und Besucher mit Symptomen einer akuten Atemwegserkrankung können trotz gültiger Karte kein Zutritt gewährt werden. Bitte beachten Sie, dass Sie eine eigene Mund-Nasen-Bedeckung mit Betreten des Hauses, auf allen Verkehrs- und Laufwegen sowie in den Toiletten und im Fahrstuhl tragen. Diese kann während der laufenden Vorstellung abgenommen werden. Sowie zum gastronomischen Konsum – die Gastronomie hat vor den Vorstellungen geöffnet, eine Vorbestellung ist hier online möglich. Programmhefte sind nur im Kartenservice sowie an den Countern im Eingangsfoyer erhältlich. Ihren Opernabend genießen Sie bitte nur auf dem Platz, für den Sie ein Ticket haben – ein Umsetzen auf einen anderen Platz ist nicht gestattet. Mehr...

News

Digitale Opernspielzeit „ARTE Opera Season“

Der europäische Kultursender ARTE kuratiert in Partnerschaft mit 22 europäischen Opernhäusern das Onlineangebot ARTE Opera Season. Die Aufführungen der teilnehmenden Opernhäuser werden jeweils monatlich als Livestream (über ARTE Concert) angeboten und sind anschließend online verfügbar. Die Staatsoper Hamburg ist Partner und stellte in der Spielzeit 2019/20 die Neuproduktion „Falstaff“ zur Verfügung. Mehr...

News

Podcasts der Staatsoper Hamburg

Kennen Sie schon die Podcasts der Staatsoper Hamburg? In unserem Audioformat finden Sie rund um unsere Premieren und Uraufführungen Interviews, Werkeinführungen und musikalische Hintergrundinformationen zum kostenlosen Anhören und Download - für zuhause und unterwegs. Abonnieren Sie unseren Kanal auf Apple "Podcasts" oder "SoundCloud".

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Unser Newsletter informiert Sie jeden Freitag mit kompakten Infos rund um die Staatsoper. Beiträge zu aktuellen Stücken, Neues vom Blog und unserer Website, exklusive Verlosungen und spannende Einblicke in das aktuelle Operngeschehen. Mehr...

top
powered by webEdition CMS