Navigation schließen
Left
Right
Dezember 2021
Left Left

17:00

Eingangsfoyer

Literarisch-Musikalischer Adventskalender

19:00

Großes Haus

La Traviata

Giuseppe Verdi

Pretty Yende ist

La Traviata

Der Verdi-Klassiker „La Traviata" steht seit dem 02.12. für vier Vorstellungen auf dem Spielplan. In der Partie der Violetta Valéry erleben Sie Pretty Yende, die in dieser Rolle bereits in Paris und Wien Erfolge feierte. Als Alfredo Germont Dmytro Popov und als Giorgio Germont Ks Andrzej Dobber. Aus dem Ensemble der Staatsoper stehen weiterhin Kristina Stanek, Ks Renate Spingler, Ks. Peter Galliard, und Bernhard Hansky auf der Bühne. Aus dem Internationalen Opernstudio sind Han Kim, David Minseok Kang und Seungwoo Simon Yang beteiligt. Die musikalische Leitung hat Alexander Joel. Der Staatsopernchor wird von Christian Günther geleitet. Mehr...

Wieder im Spielplan

Agrippina

Am 5., 10. und 15.12. kehrt die gefeierte Inszenierung  Barrie Koskys von Georg Friedrich Händels „Agrippina" an die Dammtorstraße zurück. Mit Alice Coote in der Titelpartie, mit Luca Tittoto, Julia Lezhneva, Iestyn Davies, Franco Fagioli, Renato Dolcini, Vasily Khoroshev und Chao Deng ist diese Produktion grossartig besetzt. Es spielt das Ensemble Resonanz unter Riccardo Minasi. Bevor diese Produktion im Mai 2021 Premiere hatte war das großartige Werk Händels 300 Jahre nicht an der Staatsoper Hamburg aufgeführt worden. Mehr...

Weihnachts-Klassiker

Hänsel und Gretel

Ein Weihnachts-Klassiker darf im Advent nicht fehlen: am 12. und 26.12. in jeweils zwei Doppelvorstellungen ist „Hänsel und Gretel" zu erleben. Humperdincks 1893 in Weimar uraufgeführter Klassiker entführt junges und jung gebliebenes Publikum auf der ganzen Welt seitdem immer wieder ins Märchenreich. Es spielen und singen u.a. die Alsterspatzen, der Kinder- und Jugendchor der Hamburgischen Staatsoper. Mehr...

Publikumspremiere

Die Fledermaus

Die Neuproduktion „Die Fledermaus" von Johann Strauß feiert am 22.12. endlich Premiere vor Live-Publikum. Die musikalische Leitung des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg hat Jonathan Darlington. Inszenierung, Choreografie, Bühnenbild und Kostüme stammen von Renaud Doucet und André Barbe. Erleben Sie als Eisenstein Bo Skovhus, als Rosalinde Jacquelyn Wagner, als Frank Chao Deng, als Orlofsky Jana Kurucov, als Alfred Oleksiy Palchykov, als Adele Narea Son und als Ida Ks Gabriele Rossmanith. Jürgen Tarrach gibt als Gast den Hamburger Frosch. Es singt zudem der Chor der Hamburgischen Staatsoper. Mehr...

Pressestimmen zu Elektra

Ein neues Inszenierungs-Juwel

Die Premiere Elektra wird von der Presse überaus positiv besprochen. Lesen Sie im Blog der Staatsoper über die Besprechung des Hamburger Abendblattes über die „gelungene und oft heftig zupackende Inszenierung", den Bericht des NDR über die Musik ähnlich eines „Hitchcock-Krimis", die Rezension von Concerti beschreibt die „schonungslos schockierende Strauss-Lesart" und in der FAZ wird Aušrinė Stundytė als „Solitär" der Hamburger Inszenierung beschrieben. Das Online-Portal IOCO findet „Musikalisch ein glorioser Abend". „Nagano hat kraftvoll und zwingend dirigiert" war im Deutschlandfunk zu hören. Zu den Pressestimmen...

Neuer Trailer zu

Elektra

Zur Premiere von Richard Strauss' „Elektra“ an der Dammtorstraße ist der Trailer veröffentlicht. Das Video gibt einen kleinen Vorgeschmack auf die Tragödie von Hugo von Hoffmannsthal in der Interpretation von Dmitri Tcherniakov. Zum Video...

Video-Interview

Dmitri Tcherniakov über Elektra

„Bisher hat mir noch keiner eine Oper von Richard Strauss angeboten, obwohl ich schon lange darauf gewartet habe“, verrät Dmitri Tcherniakov im Video-Interview. Na, dann wurde es ja höchste Zeit — und welches Werk böte da einen besseren Auftakt als die spannungsgeladene Tragödie „Elektra"? Im Interview spricht der Regisseur über seine besondere Beziehung zu der Oper, die er als „vollkommenstes Werk“ von Strauss empfindet. Zum Video...

Podcast mit

Aušriné Stundyté

„Elektra ist eine sehr schlaue und kluge Frau, zugleich besessen von ihren Emotionen" — erzählt Aušriné Stundyté im Podcastgespräch. In der Begegnung zwischen den Proben zu Dmitri Tcherniakovs Elektra-Inszenierung berichtet die litauische Sopranistin unter anderem was sie an der der Titelfigur besonders fasziniere. Elektra feierte am 28.11. Premiere. Zum Podcast...

O du fröhliche

Literarisch-Musikalischer Adventskalender

Eine Tradition der Vorweihnachtszeit steht mal wieder vor der Tür — beziehungsweise vor den Türchen. 23 sind es an der Zahl, die im Dezember im Foyer der Hamburgischen Staatsoper geöffnet werden. Dahinter verbergen sich allerlei musikalische und literarische Performances, die mal besinnlich, mal lustig auf die Weihnachtszeit einstimmen. Der Eintritt ist frei, doch es wird für einen wohltätigen Zweck gesammelt. In diesem Jahr für das Projekt „Festland“ von Hamburg Leuchtfeuer. Mehr...

Bühne frei!

Tannenbaum und Schneegestöber

Das jährliche Ensemble-Konzert Bühne frei! zu Gunsten der Deutschen Muskelschwund-Hilfe e.V. steht in diesem Jahr am 18.12. unter dem Motto „Tannenbaum und Schneegestöber". Wenige Tage vor Weihnachten präsentieren Mitglieder des Ensembles der Staatsoper Hamburg festliche, besinnliche und auch manch überraschende Arien, Lieder und Songs rund um das Thema Weihnachten, Winter und Schnee. Seit über 30 Jahren unterstützt die Staatsoper Hamburg die Arbeit der Deutschen Muskelschwund-Hilfe e.V. Mehr...

Tipp!

Geschenkgutscheine

Es gibt sie schon zu kaufen: Geschenkgutscheine der Hamburgischen Staatsoper und des Philharmonischen Staatsorchesters. Ob zum Geburtstag oder schon zu Weihnachten, ohne sich auf eine Vorstellung festlegen zu müssen, können Gutscheine für einen Opern-, Ballett- oder Konzertbesuch verschenkt werden.

Online und im TV

Sendetermine: Les Contes d'Hoffmann

Die erfolgreiche Saisoneröffnungsproduktion „Les Contes d'Hoffmann" ist gemeinsam mit EUROARTS aufgezeichnet worden und wird bei den Partnern ARTE concert bis zum 01.01.2022 und auch bei ARTE am 29.12.2021 um 21.50 Uhr im TV zu sehen sein, In der Neuinszenierung von Daniele Finzi Pasca sind u. a. zu erleben: Star-Tenor Benjamin Bernheim als Hoffmann, Olga Peretyatko in allen vier Frauenrollen, Angela Brower als La Muse/Nicklausse und Luca Pisaroni als Bösewichte.

News

Besetzungsänderungen

In den Vorstellungen „Hänsel und Gretel“ am 12.12. nachmittags und 26.12. abends übernimmt Jürgen Sacher die Partie der Hexe für Renate Spingler. Die musikalische Leitung der Dezember-Vorstellungen von "La Traviata" übernimmt Alexander Joel für Giampaolo Bisanti. In „La Traviata" übernimmt Pretty Yende die Partie der Violetta Valéry für Nadine Sierra am 02., 09., 14. und 16.12.2021 und Ida Aldrian die Partie der Flora für Kristina Stanek am 16.12.2021. In allen Manon-Vorstellungen dieser Spielzeit am 30.01. sowie am 04., 09. und 12.02.2022 übernimmt Stephanie Wake-Edwards die Partie der Javotte für Julia Muzychenko. In allen Vorstellungen "Madama Butterfly" am 15., 18. und 24. März 2022 übernimmt Matteo Beltrami die musikalische Leitung für Paolo Carignani.

Vorstellungsbesuch

2G ab 01.11.2021

Ab dem 01.11.2021 bietet die Hamburgische Staatsoper Veranstaltungen nach dem „2G-Modell" an – das gilt für alle Vorstellungen der Staatsoper Hamburg und des Hamburg Ballett im Großen Haus sowie für die Konzerte des Philharmonischen Staatsorchesters in der Elbphilharmonie. Dies gilt ebenso für Veranstaltungen in der opera stabile.

Kartenvorverkauf und Abonnements

Tickets für die Spielzeit 2021/22

Aktuell können Sie Tickets für alle Veranstaltungen im November und Dezember 2021 erwerben. Dann startet der Vorverkauf monatsweise an feststehenden Terminen, jeweils ab 10.00 Uhr: 06.12.2021 für Veranstaltungen im Januar und Februar 2022, 10.01.2022 für Veranstaltungen im März 2022 und alle der „Italienischen Opernwochen" – alle weiteren Termine und ggf. Abweichungen finden Sie hier. Ab dem 01.11.2021 werden Abonnements in gewohnter Form wieder aufgenommen, ab sofort können Sie Abozusatzkarten vor dem allgemeinen Vorverkaufsstart erwerben – mehr zum Abo.

News

Digitale Opernspielzeit „ARTE Opera Season“

Der europäische Kultursender ARTE kuratiert in Partnerschaft mit 22 europäischen Opernhäusern das Onlineangebot ARTE Opera Season. Die Aufführungen der teilnehmenden Opernhäuser werden jeweils monatlich als Livestream (über ARTE Concert) angeboten und sind anschließend online verfügbar. Die Staatsoper Hamburg ist Partner und stellt in der Spielzeit 2021/22 die Neuproduktion „Don Pasquale“ zur Verfügung. Die komplette Broschüre für die aktuelle Spielzeit kann hier heruntergeladen werden. Mehr...

News

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Der E-Mail-Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Veranstaltungen, exklusive Verlosungen sowie Neuigkeiten und spannende Einblicke in das aktuelle Operngeschehen. Den Newsletter der Staatsoper Hamburg können Sie hier kostenlos bestellen.

News

Podcasts der Staatsoper Hamburg

Kennen Sie schon die Podcasts der Staatsoper Hamburg? In unserem Audioformat finden Sie rund um unsere Premieren und Uraufführungen Interviews, Werkeinführungen und musikalische Hintergrundinformationen zum kostenlosen Anhören und Download - für zuhause und unterwegs. Abonnieren Sie unseren Kanal auf „Spotify“ Apple „Podcasts“ oder „SoundCloud“. Mehr...

top
powered by webEdition CMS