Navigation schließen
Left
Right

Mi 19.05.2021, 20.00 Uhr | Elbphilharmonie, Großer Saal

Konzertstream im Rahmen des Internationalen Musikfests Hamburg

Kent Nagano dirigiert Hosokawa und Brahms

Toshio Hosokawa: Violinkonzert „Genesis“ (Uraufführung*)

Johannes Brahms: Symphonie Nr. 3 F-Dur op. 90

Dirigent: Kent Nagano
Violine: Veronika Eberle
Philharmonisches Staatsorchester Hamburg

Toshio Hosokawa zählt zu den bedeutendsten japanischen Komponisten der Gegenwart. Dem Hamburger Publikum dürfte er durch seine Oper „Stilles Meer“ noch bestens in Erinnerung sein, die Kent Nagano in seiner ersten Spielzeit in Hamburg zur Uraufführung gebracht hat. Auch mit Veronika Eberle verbinden Nagano und das Philharmonische Staatsorchester herausragende Projekte, wie eine gemeinsame Tournee nach Spanien und die Hamburger „Lulu“- Produktion, in der Eberle das Violinkonzert von Alban Berg interpretiert hat. Mit dem Kompositionsauftrag für ein Violinkonzert an Toshio Hosokawa wird die künstlerische Zusammenarbeit um einen weiteren spannenden Baustein bereichert.

*Auftragskomposition des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg, der Hong Kong Sinfonietta, des NHK Symphony Orchestra, des Hiroshima Symphony Orchestra, des Prager Rundfunk-Sinfonieorchesters (SOČR) und des Grafenegg Festivals

Zum Konzertstream bei YouTube

Ort: Elbphilharmonie, Großer Saal, Platz der Deutschen Einheit 4, 20457 Hamburg

print Termin speichern (Kalender)

top
powered by webEdition CMS