Left
  • Foto: Jörn Kipping
Right

So 07.02.2021, 11.00 Uhr | Elbphilharmonie, Kleiner Saal

print print in Planung

3. Kammerkonzert

Dvorák, Schäfer

Antonín Dvorák: Bagatellen op. 47 bearbeitet für Streichtrio und Akkordeon

Stefan Schäfer: Die Glieder der Kette für Violine, Viola, Violoncello und Akkordeon

Antonín Dvorák: Amerikanische Suite op. 98b bearbeitet für Oktett von Ulf-Guido Schäfer

Klarinette: Alexander Bachl
Horn: Bernd Künkele
Fagott: Olivia Comparot
Violine: Annette Schäfer
Violine: Mette Tjærby Korneliusen
Viola: Naomi Seiler
Violoncello: Thomas Tyllack
Kontrabass: Stefan Schäfer
Akkordeon: Jakob Neubauer

„Das Himmelmoor in Schleswig-Holstein hatte schon lange mein Interesse geweckt. Moore haben ja immer etwas Geheimnisvolles und Bedrohliches an sich. Aber in Verbindung mit dem Jenseitigen wurden meine Phantasie und Neugierde noch mehr gesteigert. Himmel und Moor – das ist ein Gegensatz, wie ich ihn mir nicht extremer vorstellen kann“, beschreibt Philharmoniker-Kontrabassist Stefan Schäfer die Inspiration zu seinem Werk „Die Glieder einer Kette“ aus dem Jahr 2005. Die gewählte Besetzung für Streichtrio und Akkordeon ist Dvořáks Bagatellen op. 47 entlehnt, die das Konzert eröffnen. Zum Abschluss geht es mit Dvořáks „Amerikanischer Suite“ in die Neue Welt, die Dvořák in den 1890er Jahren als Direktor des National Conservatory of Music nach New York einlud. Die kurz zuvor entstandene Symphonie „Aus der Neuen Welt“ wird im 10. Philharmonischen Konzert zu hören sein.

Ort: Elbphilharmonie, Kleiner Saal, Platz der Deutschen Einheit 4, 20457 Hamburg
Preise: € 28,00 / 20,00 / 14,00 / 10,00

in Planung

print Termin speichern (Kalender)

top
powered by webEdition CMS