Navigation schließen
Left
  • Foto: Marco Borggreve
Right

So 27.03.2022, 11.00 Uhr | Elbphilharmonie, Großer Saal

7. Philharmonisches Konzert

Marzena Diakun

Claude Debussy: Prélude à l’après-midi d’un faune

Manuel de Falla: Noches en los jardines de España für Klavier und Orchester

Bohuslav Martinhu: Symphonie Nr. 3

Dirigentin: Marzena Diakun
Klavier: Elena Bashkirova
Philharmonisches Staatsorchester Hamburg

„Für mich ist Mallarmé nicht nur der größte französische Dichter, sondern überhaupt der Einzige” – diese Begeisterung Maurice Ravels teilten alle Komponisten des französischen Impressionismus, in erster Linie Debussy, dessen sinfonische Dichtung „L’après-midi d’un faune” nach dem Text von Mallarmé zum Inbegriff des Impressionismus wurde. Von ähnlicher, notturnenhafter Qualität sind die „Nächte im spanischen Garten”, mit denen de Falla eine direkte Verbindung zu Debussy schuf. Mit diesen raffinierten Stücken gibt die junge Chefdirigentin des Orquesta de la Comunidad de Madrid Marzena Diakun ihr Hamburger Debüt. Komplementiert wird das Programm von der Dritten Symphonie Bohuslav Martinus, die dieser 1944 in Amerika schrieb: Die Wendung des Finales hin zum Freudigen kam möglicherweise unter dem Eindruck der Landung der Alliierten in der Normandie zustande.

Konzerteinführung
60 Minuten vor Veranstaltungsbeginn gibt Janina Zell eine Einführung in das Konzertprogramm.

Kinderprogramm
4-8 Jahre Spielplatz Orchester
9-12 Jahre Konzertbesuch mit Kinderkünstlergespräch

Ort: Elbphilharmonie, Großer Saal, Platz der Deutschen Einheit 4, 20457 Hamburg
Preise: € 65,00 / 52,00 / 41,00 / 28,00 / 12,00

Oper 2G+Karten kaufen

print Termin speichern (Kalender)

top
powered by webEdition CMS