Left
  • Märchen im Grand-Hotel
Right

Fr 25.09.2020, 19.30 - 21.30 Uhr | Großes Haus

Paul Abraham

Märchen im Grand-Hotel

Um die Filmproduktionsgesellschaft ihres Vaters aus finanziellen Nöten zu retten, hat Marylou eine brillante bahnbrechende Idee: Sie will den ersten Film der Filmgeschichte rausbringen, dessen Drehbuch nicht fiktiv, sondern scripted reality ist: das Prinzip, dass wirkliche Menschen ihr eigenes Leben spielen. Das soll der Berliner Company den US-amerikanischen Markt öffnen. Und wer spielt die Hauptrolle? Die Infantin Isabella von Spanien, die zum Zeitpunkt der Entstehung der Operette höchst real in Paris lebende Tochter des spanischen Königs Alfons XIII. Und um die Parallele noch weiter zu treiben: Otto Preminger, der Regisseur der Uraufführung 1934 in Wien, der wie Paul Abraham und Rosy Barsony, die Darstellerin der Infantin, Jude war, emigrierte in die USA, um ein weltbekannter Hollywoodregisseur zu werden.

Inszenierung und Kostüme: Sascha-Alexander Todtner
Musikalische Leitung und Klavier: Georgiy Dubko
Bühnenbild und Kostüme: Christoph Fischer
Dramaturgie: Janina Zell

Premiere am 13.09.2020

Bitte beachten Sie, dass die Produktion Märchen im Grand-Hotel vor dem Eisernen Vorhang auf der Vorbühne spielt.

Keine Pause

In deutscher Sprache mit deutschen und englischen Übertexten

Ort: Großes Haus, Dammtorstraße 28, 20354 Hamburg
Preise: 4,00 EUR bis 42,00 EUR

print Termin speichern (Kalender)

Unsere Empfehlungen

Die Fledermaus

Mo 14. Dez. 2020
19.00 Uhr

Mehr
top
powered by webEdition CMS