Left
  • Falstaff in der ARTE Opera Season
Right

Giuseppe Verdi
Falstaff

Die Produktion wird vom 5. März bis zum 18. April 2020 als Video-on-Demand verfügbar sein.

Sir John Falstaff ist ein Anarchist, der sich nur der Herrschaft des eigenen Genusses beugt, ein Egoist, der nur seiner absolutistischen Macht- und Körperfülle frönt und die spießigen Moralvorstellungen seiner Mitmenschen wie die Stadtmauern einer Festung schleifen möchte, indem er gleich zwei Frauen parallel zu verführen gedenkt. Natürlich geht das schief, aber diejenigen, die ihn entlarven möchten, lassen bei dem Verwirrspiel, das sie um ihn herum inszenieren – und das gerade noch der Zuschauer durchschaut –, auch gehörig Federn. „Tutto nel mondo è burla“, doch diese Possen sind nur lustig, weil der Sturz in den Abgrund ein durchaus ernstes Risiko darstellt. Der „Otello“-Librettist Arrigo Boito hat mit Raffinement aus der Shakespeare'schen Vorlage ein sprachlich ingeniöses Libretto herausdestilliert, das Verdi in hochkomplexe kompositorische Höhen treibt.

Aufzeichnung der Premiere vom 19. Januar 2020

Inszenierung: Calixto Bieito
Bühnenbild: Susanne Gschwender
Kostüme: Anja Rabes
Dramaturgie: Bettina Auer
Licht: Michael Bauer

Musikalische Leitung: Axel Kober
Falstaff:
Ambrogio Maestri
Ford: Markus Brück
Fenton: Oleksiy Palchykov
Dr. Cajus: Jürgen Sacher
Bardolfo: Daniel Kluge
Pistola: Tigran Martirossian
Alice Ford: Maija Kovalevska
Nannetta: Elbenita Kajtazi
Mrs. Quickly: Nadezhda Karyazina
Meg Page: Ida Aldrian
Orchester: Philharmonisches Staatsorchester Hamburg
Chor: Chor der Hamburgischen Staatsoper

Die Neuproduktion von Verdis Oper ist der Beitrag der Staatsoper Hamburg zur ARTE Opera Season. Mit der ARTE Opera Season begleitet ARTE Concert die europäische Opernspielzeit und zeigt herausragende Produktionen von den bedeutendsten Opernbühnen Europas.

top
powered by webEdition CMS