Navigation schließen
Left
  • Foto: Claudia Höhne
Right

So 09.10.2022, 11.00 Uhr | Elbphilharmonie, Kleiner Saal

2. Kammerkonzert

Beethoven, Thieriot, Holst, Hurník

Ludwig van Beethoven: Quintett Es-Dur op. 16

Ferdinand Thieriot: Quintett a-Moll op. 80

Gustav Holst: Quintett a-Moll op. 3

Lukáš Hurník: Fusion Music für Oboe, Klarinette, Fagott und Klavier

Oboe: Nicolas Thiébaud
Klarinette: Rupert Wachter
Fagott: José Silva
Horn: Jan Polle
Klavier: Michael Dorner

In diesem Programm werden weiche Bläserfarben dem Klavier gegenübergestellt – eine Kombination, die bereits gegen Ende des 18. Jahrhunderts in Mode war. Mozarts Quintett KV 452 bot das kompositionstechnische und ästhetische Vorbild für Beethovens Quintett op. 16, in dem der ambitionierte Komponist und Klaviervirtuose mit Blasinstrumenten experimentierte. Etwa 100 Jahre später komponierte Gustav Holst sein Quintett op. 3, in dem seine Vorliebe für Alte Musik zum Ausdruck kommt. Ein Bläserquintett des Hamburger Komponisten Ferdinand Thieriot sowie „Fusion Music“ des zeitgenössischen tschechischen Komponisten Lukáš Hurník vervollständigen das Programm.

Ort: Elbphilharmonie, Kleiner Saal, Platz der Deutschen Einheit 4, 20457 Hamburg
Preise: € 28,00 / 20,00 / 14,00 / 10,00

print Termin speichern (Kalender)

top
powered by webEdition CMS