Left
Right

Jules Massenet
Manon

Streaming-Angebot vom 27. Januar 2021, 18.00 Uhr bis 29. Januar 2021, 18.00 Uhr

Kloster oder Liebe? Liebe oder Geld? Geld oder Tod? – Auf dem Weg ins Kloster wird die junge Manon von Männern umschwärmt. Als Chevalier Des Grieux auftaucht, verlieben sich die beiden ineinander und beschließen zu fliehen. Sie leben in Paris, das Geld ist rar, die Familienehre verletzt. Und so willigt Manon ein, Des Grieux auf Befehl seines Vaters entführen zu lassen und beginnt ein neues Leben an der Seite eines wohlhabenden Mannes. Während sie im größten Glanz lebt, entscheidet sich Des Grieux in seinem Schmerz für die Priesterweihe. Manon erfährt davon und kann ihn umstimmen. Erneut leben sie zusammen: die Liebe groß, das Geld knapp, Luxus und Casino verlockend. Des Falschspiels beschuldigt, werden beide verhaftet, Des Grieux kommt frei, Manon muss ins Frauengefängnis. Geld soll sie retten, doch sie ist bereits zu schwach ...

Aufzeichnung der Premiere am 24. Januar 2021 aus der Hamburgischen Staatsoper.

Musikalische Leitung: Sébastien Rouland
Inszenierung: David Bösch
Bühnenbild: Patrick Bannwart
Kostüme: Falko Herold
Licht: Michael Bauer
Videodesign: Patrick Bannwart, Falko Herold
Dramaturgie: Detlef Giese
Chor: Eberhard Friedrich

Manon Lescaut: Elsa Dreisig
Chavelier Des Grieux: Ioan Hotea
Lescaut: Björn Bürger
Graf Des Grieux: Dimitry Ivashchenko
Guillot-Morfontaine: Daniel Kluge
Brétigny: Alexey Bogdanchikov
Poussette: Elbenita Kajtazi
Javotte: Narea Son
Rosette: Ida Aldrian
Wirt: Martin Summer
Gardist 1: Collin André Schöning
Gardist 2: Hubert Kowalczyk
Orchester: Philharmonisches Staatsorchester Hamburg
Chor: Chor der Hamburgischen Staatsoper

Bildregie: Jan Peter Gehrckens

Mehr Informationen der Premierenbesetzung hier.
Das Programmheft zum Download finden Sie hier.
In französischer Sprache mit deutschen Untertiteln
Unterstützt durch die Stiftung zur Förderung der Hamburgischen Staatsoper und Frau Else Schnabel

Werkeinführung - Manon

top
powered by webEdition CMS